Über diese Reise

Guten Tag, ich bin Christian Härtel. Diese Seite ist entstanden, weil ich mich mit dem Frühling 2010 aus dem alltäglichen Mail- und SMS-Gedränge, nicht aber von der Kommunikation während meiner 13-monatigen Studienreise verabschieden möchte. In unregelmäßigen Abständen will ich über dieses Logbuch etwas zum lesen bieten über das, was mir begegnet und mich bewegt. Schön, wenn die Kommentarfunktionen ausgiebig genützt würden und so aus der Berichterstattung Austausch entsteht.

Also los, es gibt von überall auf der Welt etwas zu erzählen. Hier und jetzt!

85 FEEDBACKS

  1. Hallo Christian
    Es ist eigentlich unglaublich all die Kommunikationsmittel zu nutzen. Hier in an der Schreinerschule sitzen jetzt rund 15 Menschen und entwickeln einen Entwurf meiner Wellblech Wohnung. Ich freue mich, wenn ich heute un 15.00 die Bilder derohnung zeige und all die gut gemeinten Ideen vergleichen kann.

    Nächsten Freitag geht es ab an die Ostsee zu den Regatten. Natürlich mit Jordy und Marianne. Und dazu erhalten wir die Möglichkeit mit unseren Deutschen Freunden hoffentlich den neuen Weltmeister zu sehen.
    Im Land der Weltmeister die Weltmeisterschaft zu feiern ist immer eine besondere Sache. Kenne das aus Italien.

    Dir scheint es gut zu gehen bei all den wunderbaren Cigarros, Mojtos, mucheres…

    Geniesse den Moment liebe Grüsse
    Walter

  2. Christian sagt:

    Lieber Walter,
    schoen, von dir zu hoeren. Ja, mir geht es richtig gut in Kuba, auch wenn ich immer wieder mit den Widrigkeiten hier zu kaempfen habe. Aber das gehoert eben auch dazu. Dieses Land ist so anders, werde versuchen, dass in meinen kleinen Geschichten im naechsten Blog zu erzaehlen. Allerdings muss ich dazu ausser Landes, denn Fidel erlaubt keinen Upload und wie ich gerade feststellen musste, auch kein Skype. Tja, so ist das…

    Viel Spass euch an der schoenen Ostsee, auch und du meinst also Deutschland schafft es bei der WM. Nun ja, England und Argentinen…das sind schon eindeutige Statements. Aber auch Holland ist ziemlich stark diesmal. Wuerde mich in jedem Fall ueber ein spannendes und hochklassiges Finale Deutschland gegen Holland freuen. Natuerlich am Ende mit einem Sieg der Deutschen.

    Liebe Gruesse
    Christian

  3. mohamed osman sagt:

    hallo christian jedes mal wenn spielt deutschland fragt die fruende hier in ägypten wo ist christian was macht und wenn kommt und und und und all hier für deutschland deint wegen sag mir bitte bevor das du südamircka verlassen(2wochen) wo bist du ich höffe geht dir immer weiter gut und ich werde dich besuchen in dein welt reise aber ich weiss nicht wo schöne gruesse von meine familie besonders mein mama und alla(alla hat für dich einladung in die biste hotel drin in mittelmeer im alexandria(alla ist die mandger da) auch schöne grusse von die ganz frunde hier FG mimo

  4. Christian sagt:

    Hallo Mimo,
    bin jetzt erstmal aus Kuba raus und in Costa Rica bzw. bald in Nicaragua. Dann soll es weiter gehen nach Panama, Kolumbien und Ecuador.
    Ich glaube, Kolumbien ist ziemlich spannend. Sag mir Bescheid, wann dein Flieger in Bogota landet (September). Ich hol dich vom Flughafen ab.
    Liebe Grüsse
    Christian

  5. Heinz Giess sagt:

    Hallo Christian
    Lange nichts von Dir gehört. Wie geht es Dir und wo treibst Du Dich momentan gerade herum? Ich habe mitbekommen, dass Dir vor kurzem die Kohlen ausgegangen sind oder dass es mit der Überweisung nicht geklappt hat. Ich hoffe, zwischenzeitlich ist alles wieder ok, Du bist gesund und munter und hast die Enttäuschung betr. dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft überwunden.

    Ich sitze trotz der grossen Hitze zu Hause in meinem Büro und bastle an einem Artikel für die SZ sowie an einem neuen Flyer für den TCS. War letzte Woche kurz für 2 Tage in Italien an einer PK mit Betriebsbesichtigung.

    Zwischenzeitlich ist beinahe das ganze geschlagene Holz verarbeitet und kann bei dieser Hitze vor sich hin trocknen. ich freue mich schon heute, bei Gelegenheit wieder mit Dir zusammen weitere notwendige Massnahmen in meinem Wald treffen zu können.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass bei Deinen Entdeckungen und freue mich, bald von Dir zu hören.

    Weiterhin viel Spass und viele Grüsse aus Fi-Gö
    Heinz

  6. Christian sagt:

    Lieber Heinz,

    toll, von dir zu lesen. Hatte schon überlegt, ob ich dir eine Postkarte schicken soll, damit du den Weg ins Netz findest!
    Nein, im Ernst. Super, schön, dass du die Zeit geniesst und so viele verschiedene Sachen machst. Sobald ich wieder in der Schweiz bin, machen wir ordentlich Holz!
    Was das Ausscheiden der deutschen Mannschaft betrifft, sollte man doch mal erwähnen, dass die Jungs deutlich mehr geliefert haben, als zu erwarten war. Zumindest, als ich erwartet habe. Dritter Platz in Folge ist doch nicht schlecht. Zumindest lässt es die Deutschen freudig auf das nächste Turnier blicken. Wir erinnern uns: Unter Trainern wie Jupp Derwall oder Berti Vogts war immer die Furcht vor einem peinlichen Quergespiele mit dabei. Die Zeiten sind vorbei, Kinsmann hab Dank! Wenn die deutsche Mannschaft jetzt noch die Blackouts verhindert (wie gegen Spanien), dann wird das auch was mit dem Titel.
    Ja, aber sag mal. Ich hab ja nicht soo viele Spiele gesehen. Aber was war denn mit der Schweiz los, nachdem sie den amtierenden Weltmeister geschlagen hatte? Habt ihr den deutschen Trainer schon des Landes verwiesen?
    Ich bin nach 7 Wochen Kuba (neuer Blog ist online, ein weiterer zum Thema folgt), kurz in Costa Rica und reise gleich weiter nach Nicaragua. Costa Rica ist mir zu viel Schweiz im Moment nach Kuba. Deshalb ist die Zwischenstation Nicaragua mit Dschungel, Wasser und mangelnder Infrastuktur lieber. Danach komme ich zurück nach Costa Rica und dann geht es weiter nach Panama und Kolumbien.
    Ich lasse von mir hören. Mach langsam bei der Hitze. Wenn mir das nächste Mal das Geld ausgeht, musst du mir halt welches bringen.
    Liebe Grüsse
    Christian

  7. Grosse Schwester sagt:

    Hallo kleiner Bruder,
    sind noch nicht in Urlaub, aber hier ist immer etwas los. Wegen der Unterkunft für deinen Wagen frage ich mal den Roland. Wir selbst wüssten im Moment niemanden.
    Bei uns ist alles in Ordnung.
    Dir geht es so wie wir das verfolgen auch sehr gut.
    Wo bist du im Moment gerade?
    Viele Grüße aus Weier

  8. Christian sagt:

    Hallo Karin,
    ich hab mir die letzten Wochen Nicaragua genauer angesehen und werde jetzt bald nach Costa Rica zurückkehren und dann drei Wochen in Panama verbringen, bevor es dann weiter nach Kolumbien geht.
    Demnach hat sich der Simon Rastetter nicht bei euch wegen der Amazone gemeldet. Hoffe nur, der passt gut auf meinen kleinen Volvo auf.
    Bleibt dran, bald steht der Beitrag und viele, viele Fotos von meiner Fahrradtour durch Kuba online!!!
    Liebe Grüsse
    Christian

  9. Grosse Schwester sagt:

    Hi
    wir haben unseren Eintrag grade nochmals geschickt, weil wir beim letzten Mal eine Fehlermeldung erhielten.
    Ja ist nicht so einfach mit dem Inder nett.
    Freuen uns schon auf die nächsten Bilder deiner Fahrradtour.

    Gruß aus dem kalten und verregneten Deutschland

  10. Grosse Schwester sagt:

    hallo kleiner bruder

    habe heute mit roland telefoniert wegen der garage fuer dein auto er spricht mit seinem vermieter .
    roland meint daß es kein problem waere,da diese sowieso leersteht. er meint 30-40euro pro monat.
    sag bescheid ob das okay ist und wann das auto fertig ist.
    viele viele gruesse
    karin

  11. Christian sagt:

    Hallo Karin,
    das geht klar. Ich hab noch nichts von Simon Rasttter gehoert und auch nicht von Armin, der dort ma vorbeischauen sollte um zu sehen, ob der Volvo fertig ist, noch da ist und und und
    Sobald ich was hoere, med ich mich.
    Super, hab vielen Dank fuer die Hilfe. Demnaechst schick ich mal ein paar wenige Sachen per Post zu euch. In dem Paket wird nichts verderbliches sein. Vielleicht kannst du es einfach irgendwo deponoieren, ich hole es dann bald ab…hihi,.
    Viele Gruesse, christian

  12. Hendrik sagt:

    Hallo Christian,
    alter Weltenbummler, wie man so von Dir lesen kann,
    scheint ja noch alles im grünen Bereich zu sein.
    Offensichtlich hast Du Deine Reiselust bislang gut konservieren können.
    Ich denke, irgendwann kommst Du an den Punkt, wo es gar nicht mehr anders vorstellbar ist, als immer weiterzuziehen.
    Wo hast Du denn den Amazon ausgegraben? Bestimmt aus einer Scheune, von einem Schweizer, aus erster Hand,
    mit 80000 Kilometer!
    Sind sehr schöne Autos, gelten als robust und leicht zu reparieren. Beneide ich Dich sogar ein wenig d’rum.
    Aber es sei Dir selbstredend gegönnt!
    Vielleicht machen wir ‘mal ‘ne kleine Spritztour zusammen, irgendwann nächstes Jahr, wenn Du wieder zurück bist.
    Wenn Dein Skype wieder funktioniert, könntest Du mich ‘mal in Deiner Kontaktliste einreihen. Hab’ Dir meine Kontaktdetails gesendet. Wenn sie bis dahin nicht im Worldwideweb verloren gegangen sind. Findest mich ansonsten unter meinem Namen.
    Soweit so gut, lieber Christian, wir hören voneinander,
    viele Grüße, Hendrik

  13. Christian sagt:

    Hallo Hendrik,
    schön, dass du wieder reinschaust…der neue Blog über Kuba ist nun endlich online. Damit schliesse ich dieses Kapitel und da ich inzwischen schon fast auf dem (See-)weg nach Kolumbien bin, werd ich mich ranhalten, über Nicaragua, Costa Rica und Panama zu berichten.
    Die Amazone hab ich noch in Deutschland gekauft und auch aus ihr eine Schweizerin gemacht. Leider ist die 45-jährige nicht ganz so gut in Schuss, so dass ich von einer (teuren) Totalrestauration abgesehen habe und sie die Spuren ihres stolzen Alters auch weiterhin behalten darf. Eine paar kleine Blecharbeiten hier und ein wenig neuer Lack dort, dann sollte sie mir weiter Freude bereiten. Das Problem ist, dass der Schweizer “TÜV” ziemlich streng ist, weshalb Veteranen dort aussehen, als ob sie gerade aus dem Autohaus gefahren wurden. Der Amazon aber, ist ein Alltagsoldtimer, der darf auch ein wenig so aussehen und wird dadurch erst richtig schön. So wie wir halt auch, gell!!!
    Lass uns gerne mal skypen, meld mich wenn ich so richtig gutes Internet und einen ruhigen Ort habe.
    Geniess den sehr besonderen Spätsommer in der Heimat.
    Viele Grüsse
    Christian

  14. mohamed osman sagt:

    hallo christian schöne größe aus ägypten mimo

  15. Christian sagt:

    Hallo Mimo,
    es gibt das Gerücht, dass du vor ein paar Wochen in Berlin gesehen wurdest.
    Ist da was dran?
    Bin jetzt in Kolumbien, “das einzige Risiko ist, dass man bleiben möchte”, so der Slogan der offiziellen Imagekampagne.
    Und da ist was dran.
    Viele Grüsse nach Ägypten,
    Christian

  16. mohamed otman sagt:

    hallo christian stimmt ich war in berlin ich versuche was zu machen wie lange noch die reise und was besuchest du noch grüsse mimo

  17. asya sagt:

    Christian
    diesmal, wo bist du? Du meldest Dich nicht.
    Ich hoffe du willst doch nicht in Kolumbien fuer ewig bleiben?

    Und noch was. Ich dencke mir nach so markante Eindrucke wird Dir gar nicht interessant Saint Petersburg besichtigen und Kiew noch weniger. Oder tausche ich mich?
    Pass auf Dich gut auf!
    Asya

  18. Christian sagt:

    Liebe Asya,

    bin inzwischen in Ecuador und die Reise geht weiter in Richtung Süden, Peru.
    Kolumbien hat mir gut gefallen, sehr nette, offene Menschen dort. So werde ich Ende November nochmal Station im Norden Kolumbiens machen und dann nochmals auf ein Segelschiff gehen, um Weihnachten und Neujahr in Havanna zu feiern.
    Inzwischen ist die Hälfte meiner Reisezeit schon um und ich muss von hinten her streichen. Mit der Transsibirischen Eisenbahn werde ich ein anders Mal fahren und auch mein Besuch in Japan und auch in den Ländern am Me Kong, muss ich wohl vertagen.
    Meine Planung war zu optimistisch, was die Zeit angeht.
    Anfang Januar werde ich dann zurückkehren nach Süden, Bolivien und weiter reisen nach Buenos Aires, wo dann mein Flug nach Afrika abgeht. Dann habe ich noch etwa drei Monate, Botswana, Sambia und Tansania zu besuchen, bevor ich mich auf den Heimweg machen muss.
    Ein Besuch in St. Petersburg steht immer noch ganz oben auf meiner Wunschliste. Vielleicht klappt das ja noch.
    Sind die “weissen Nächte” dort nicht Ende April?
    ein Besuch dort, wäre zumindest ein kleiner Trost für die (nur vorübergehend verlorene Reise durch Russland).
    Das ist überhaupt eine ganz tolle Idee. Von Afrika nach St. Petersburg! Wow!
    Und du. Wie geht es dir?
    Küsse,
    Christian

  19. Christian sagt:

    …nochmal ich.
    Schickst du mir deine Skype-Adresse?

  20. Christian sagt:

    Hallo Mimo,
    wie läuft das Geschäft? Schick dir mal ein paar Bilder von Möbeln, die ich in Kolumbien gesehen habe.
    Bist du schon zum Grosshändler für Holzlieferungen nach Ägypten geworden. Und immer noch in der Ukraine unterwegs?
    Ich bin inzwischen in Ecuador und reise weiter nach Süden Richtung Peru mit einem kleinen Abstecher in das Amazonasgebiet.
    Wie geht es dir in deiner Heimat?
    Grüsse an die Freunde,
    Christian

  21. asya sagt:

    Hallo Christian.
    Ich freue mich, dass Dir gut geht. Dein Artikel hat mir gut gefallen.
    Was mich angeht, ich langweile mich ein bisschen, mein Leben ist zu geregelt.
    In 2 Wochen fahre ich Mama besuchen. Ansonsten, nun am 27 gehe ich ins Konzert von sehr gute Musiker und zwar Denis Mazuev und Yrii Baschmet. Die beiden sind in Russland sehr beruehmt. Die Erwartung ist gross, so mal sehen.
    Weisse Naeche sind in Juni wann lange Naeche uberchaupt gibt.
    Was Skype angeht, Du weisst doch dass ich technisch unentwickelt bin.
    Umarme Dich.

    Ася

  22. walter sagt:

    Lieber Christian
    Ist kalt geworden und der Schnee liegt auf den Bergen rund um mein Büro. Ein kleiner Blick auf die Wetterprognosen sagen aus, dass es im Frühling zu einer tollen Erwärmung in Zürich kommen soll. Die Zeit geht so schnell vorbei und Du bist scheinbar schon in Gedanken an einem Neuaufbruch Richtung Europa. Toll!
    Geniesse aber auch die Welt um Dich es scheint mir jedenfalls sehr lohnenswert zu sein, denn die Berichte sind wirklich spannende Infos aus einer andern Welt. Dir eine gute Zeit geniesse…

  23. Inka sagt:

    Hola Christian,
    ¿Estás bien? Espero que sí.
    Ankommen ist ja immer auch benommen sein. Die Bewohner der Anden helfen sich mit Pisco und Kokablättern. Der Tod in den Anden hat viele Seiten; der Terror des Sendero Luminoso ist vorbei, aber es existieren noch pishtacos (sie entführen Menschen und töten sie, um an ihr Körperfett zu gelangen) – zumindest im Glauben der Andenbevölkerung. In jedem Falle gibt es aber Apus, Berggottheiten, jeder Fels, jeder Stein hat einen. Hab‘ auch Du immer einen Schluck für pachamama dabei, in den Flächen und Ebenen magischer und imaginierter Orte. In Lampa, Parinacochas, liegt das Ende der Welt, aber ich glaube viele andere beginnen dort. Massive, voller Öffnungen und verborgener Räume; Begegnung mit dem Licht; Urgewalt der Berge.
    Schau auch Du ein wenig für mich mit, ja. Ten cuidado + ich freu mich schon Dich wieder zu sehen und zu hören +

    un abrazo,
    Inka

  24. Christian sagt:

    Liebe Inka,
    vielen Dank für die Einführung in die geheimnisumwobene Geschichte Perus. Noch bin ich in Ecuador, ein sehr sehr vielseitiges kleines Land in dem es mir sehr gut geht. Dort habe ich schon Bekanntschaft gemacht mit sagenumwobenen Steinen, deren Reliefs kleine Geschichten erzählen, den Besuch einer verhexte Lagune überstanden (abgesehen von zwei Attacken sehr aggressiver schwarzer Wespen kurz vor der Lagune…), einen Sprung aus 10 m ins Wasser überlebt und atme trotz den 5000 m am Chimborazo immer noch ruhig und gleichmässig.
    Nach viel Anden will ich nun erstmal ans Meer und werde die in Peru der Küste folgende Panamericana Richtung Süden nehmen. Im Moment denke ich, dass ich in Trujillo und Chimbote stoppen werde. In die Anden geht es dann wieder Anfang nächstes Jahr, nach meiner Rückkehr aus den Feiertagen in Havanna.
    Leider ist Machu Pitchu heute eher eine Touristenabzocke, denn eine Pilgerstätte, aber ich hoffe, einen – meinen Weg zu den Geheimnissen der Inkas zu finden.
    Freu mich auf die Begegnung mit dir, wenn ich einen kleinen Eindruck deiner Heimat mitbringe,
    tambien un abrazo,
    Christian

  25. Christian sagt:

    Hallo Mimo,
    hast du schon gehört? Unser beider Lieblingsfrau kommt auf Tournee nach Europa. Sieh mal unter http://www.sade.com/gb/live/
    Wie wäre es am 16. Mai 2011 mit einem Besuch in Zürich und wir lauschen der Dame ein wenig?
    Liebe Grüsse
    Christian

  26. asya sagt:

    Christian wollte Dir frohe Weihnachten wünschen und ganz tolles, lustiges Neues Jahr.
    In dem Jahr du hast unglaublich viel Neues gesehen und von der Empfindung es ist so kunterbunt und viel anders.
    Ich bin sicher, dass du auf keinen Fall bedauerst, dass du diese Reise unternommen hast.
    Ich finde du bist gut geschützt von Oben dass du ohne böse Situationen deine Reise machst. Es ist gut so. Ich denke oft daran dass es ist wohl ein Risiko so eine Abenteuerliche Reise zu unternehmen.
    Sei umarmt.
    Ganz liebe Gruesse.
    Asya

  27. mohamed osman sagt:

    hallo chistian fröh weihnachten wo wirdst du die Ente Essen sagmal was von die weihnachte bei dir von die holz geschichte ich bin noch derin ich habe von dein idee was verrdint das ein gute idee für Mai wirde mich sehr freun bleib mal gesund und wo wirdstdu das jahre weckseln die freunde hier möchten dich mal grene bald sehen schöne gruesse aus ägypten mimo

  28. Adrian sagt:

    Lieber Christian

    Wünsche dir ein tolles 2011, wird wohl schwierig werden für dieses Jahr, das Vergangene zu “topen”. Wenn es gelingen sollte, gönne ich dir es von ganzem Herzen.

    Hier in Zürich ist es im Moment sehr Kalt. Rita liegt Krank im Bett, Cyrill ist sehr wach und aktiv und ich selbst bin fleissig am Arbeiten. Meine neusten Arbeiten findest du auf der Homepage unter Skulpturen Innen und Aussen, sowie unter Aktuell.

    Im Blunt sind die Merques noch in gleicher Qualität zu haben und immer noch ohne Konkurrenz, jedoch ist die Bedienung auch nicht freundlicher geworden.

    Freue mich auf deine Heimkehr, geniesse die verbleibenden Monate auf Achse.

    Herzliche Grüsse, Adrian

  29. Christian sagt:

    Liebe Asya,
    vielen Dank, auch für dich ein glückliches, zufriedenes und spannendes Neues Jahr. Ich habe die Zeit auf dem Meer und auf Kuba sehr genossen, ein schönes Weihnachtsgeschenk, dass ich mir da bereitet habe. Jetzt habe ich den Rückflug nach Lima über mich ergehen lassen und im Gegensatz zum Meer hab ich in der Luft immer etwas Angst. Das Schiff kann ich selbst lenken und der Rhythmus des Meeres wirkt eher beruhigend auf mich, man muss sich nur darauf einlassen. Um von meiner Furcht dem “Ausgeliefert sein” im Flugzeug abzulenken, habe ich die Wolken betrachtet und neben vielem Anderen auch ganz deutlich John Lennon gesehen. Seit dem weiss ich, dass man in den Himmel kommt, wovor soll ich mich denn da noch fürchten?
    Abrazos, Christian

  30. Christian sagt:

    Heilandzack Mimo, da hast du ja wieder was geschrieben. Klingt ein bisschen, wie mein Spanisch.
    Vielen Dank für die Grüsse, hab neulich ner Freundin davon erzählt, wie es in Ägypten so ist und dass immer alle ganz aufgeregt sind, wenn Christian in Damietta einläuft.
    Und dass ich die Zitronensuppe deiner Mama liebe. Hatte in Havanna ein kleines Appartment und mindestens zweimal täglich gekocht. Ente gab es nicht, aber viel Leckeres, einfaches mit viel Liebe zubereitet…und du weisst, dass schmeckt immer.
    Wenn ich das richtig verstehe, meinst du die Idee mit dem Sade-Konzert? Dann bestell ich mal flux zwei Karten und erwarte dich in Zürich. Im Mai ist auch die Ligna in Hannover, die weltweit grösste Holzmesse. Meinst du die?
    In jedem Fall wünsche ich dir, deiner Familie und den Freunden ein gutes, glückliches und gesundes 2011. Lass wieder von dir hören,
    Liebe Grüsse, Christian

  31. Christian sagt:

    Mein Adrian,
    vielen Dank für deine Nachricht. Du bist so was, wie mein schlechtes Gewissen derzeit. Wollte dir schon lange geschrieben haben, aber irgendwie…
    In jedem Fall auch für dich, Rita und den kleinen Cyrill das Allerbeste im Neuen Jahr. Möge euch immer ein guter Stern auf euren Wegen begleiten.

    Ich freue mich sehr auf den Merques-Teller mit dir im Blunt und schön zu hören, dass sich manche Sachen eben doch nur schwerlich ändern…gehtst du eigentlich noch in dieses Fitness-Studio. Das kommt mir vor, als würde das Jahre zurückliegen, nicht weil ich mich so fühle, sondern wohl eher, weil es eine so andere Welt ist, obwohl es so etwas in Peru auch gibt. In Medellin gab es sogar ein sehr altertümlich eingerichteten Krafttraining-Park unter freien Himmel. Da haben die Mädels wenigstens was zu schauen, wenn die Buben mit freiem Oberkörper an den Geräten hängen, als ob sie für die Folterbank üben.
    Ich schreib dir bald mal ausführlicher, versprochen.
    Ganz liebe Grüsse, Christian

  32. mohamed osman sagt:

    hallo christian ok machen wir das leide mein sprache ist schlemm geworden 3jahre in ägypten ich wünsche dir gesunds neus jahre Grüsse mimo

  33. Christian sagt:

    Hallo Mimo,
    meinst du das Sade-Konzert oder die Ligna-Messe?
    Viele Grüsse aus der Oase,
    Christian

  34. Heinz Giess sagt:

    Hallo Christian

    Habe Dir vor einiger Zeit eine Nachricht zukommen lassen, die scheinbar nicht angekommen ist. Wünsche Dir nachträglich ein gutes Jahr und vor allem weiterhin viel Spass auf Deiner Weltreise. Ich hoffe es geht Dir gut und erlebst täglich neue positive Überraschungen. Bei uns ist alles ok ausser momentan das Wetter. War aber heute trotz Regen im Wald und habe etwas Ordnung gemacht. Ich hoffe, dass es wieder etwas trockener wird und ich weiterhin Holz machen kann.

    In der Hoffnung, dass es diesmal klappt senden Erika und ich freundliche Grüsse aus der Schweiz

    Heinz

  35. Christian sagt:

    Hallo Heinz,
    ja du bischt ein glatter Sirch…hab dir doch geantwortet!!! Hab jetzt schön öfter die Erfahrung machen müssen, dass die Swisscom nicht jedes SMS aus dem Ausland überbringen möchte. Nun, ich hab mich auf jeden Fall sehr über die Nachricht gefreut und natürlich auch über deine Kommentare. Mir geht es weiterhin sehr gut auf meiner Reise, ein kleines Karieslöchlein hab ich mir sehr professionell beim Zahnarzt in Lima richten lassen, so dass ich mich rundum bester Verfassung erfreue. Das war auch spannend, hier gibt es sogar für die Patientinnen ein Küsschen zur Begrüssung.
    Wenn du im Wald bist sägen, denk daran, dass im Sägeschnitt kein Eisenkeil sein darf…verwende den Alukeil von mir, wenn du die Schnittfuge freihalten willst.
    Ja und schliesslich auch für euch beide ein Jahr voller Freude und glücklicher Momente. Vor allem Gesundheit und Zufriedenheit. Wir sehen uns im Mai, werde sicher ein kleines Rückkehr-Festchen veranstalten in der Bullingerstrasse 34…
    Herzlich, Christian

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR